Angebote zu "Frankfurt" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Umsetzbarkeit eines Salary-Cap im europäischen ...
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Sport - Sportökonomie, Sportmanagement, Note: 1,4, Steinbeis-Hochschule Berlin, Veranstaltung: Sportbusiness Management, Sprache: Deutsch, Abstract: Die finanzielle Dominanz der Vereine der englischen Premier League infolge des neuen TV-Rechte-Vertrages nimmt permanent zu. Hierdurch sowie aufgrund der stetig steigenden Spielergehälter, einhergehend mit den zunehmenden finanziellen Unterschieden in den Lizenzspieleretats zwischen Spitzenmannschaften wie Bayern München und Mittelfeldclubs wie Eintracht Frankfurt , kommt in den Medien immer häufiger der Vorschlag auf, Gehaltsobergrenzen ('Salary-Caps') im europäischen Vereinsfussball nach dem Vorbild der amerikanischen Profiligen einzuführen. Bereits im Jahr 2009 stellte der FC Schalke 04 einen entsprechenden Antrag zur Einführung einer Gehaltsobergrenze in der Bundesliga, scheiterte damit jedoch bei der Deutschen Fussball Liga (DFL). Der FC Bayern München veröffentlichte damals im Rahmen dieser Diskussion folgende Pressemitteilung:'Es wäre absurd, einen nationalen Alleingang zu starten. Das wichtige Thema kann nur in einem internationalen Konsens, zusammen mit der UEFA, in Angriff genom-men werden, damit dann für alle Klubs in Europa die gleichen Regeln gelten.' Die Pressemitteilung des deutschen Rekordmeisters zeigt, dass die Einführung eines solchen Salary-Caps nicht im Alleingang von einer einzelnen Liga umgesetzt werden kann, sondern kontinental von der UEFA in Angriff genommen werden muss.Im Rahmen dieser Arbeit wird analysiert, ob und unter welchen Voraussetzungen die Einführung eines Salary-Caps im europäischen Vereinsfussball sinnvoll und umsetzbar ist.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Der Mentalismus in der Sportberichterstattung
6,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sport - Medien und Kommunikation, Note: 1,0, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), Veranstaltung: You'll never walk alone¿ - Die Kultur des Fussballs. , 28 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] Sind die unbeholfen in der Abwehr! Carsten Jancker macht das Zwei zu Null. Jancker nimmt den Elber Huckepack und der kleine Kuffour muss zuschaun. Ein ganz ganz eklatanter Abwehrfehler, der Torwart in der Kiste bei Paris Saint-Germain gefällt mir von allem Anfang nicht - er ist mit mentalen Schwächen behaftet wie man so schön sagt. So kommentierte Günther Koch, die fränkische Radiolegende, das Zwei zu Null des FC Bayern München im Gruppenspiel der Champions League gegen den FC Paris Saint-Germain am 22.10.1997. Warum spricht er von mentalen Schwächen? Was genau sind mentale Schwächen und was für eine Rolle spielt das 'Mentale' in der Sportberichterstattung und im Fussball? Diese Fragen sollen im Folgenden geklärt werden, wobei der Fokus auf dem Phänomen des 'Mentalismus' in der Sportberichterstattung liegt. Die vorliegende Arbeit gliedert sich in fünf Teile. Da ich im Rahmen meiner Recherche auch einige Interviews geführt habe, wird zu Anfang das Weltmeisterstudio Mitte vorgestellt, das mein Interviewpartner Sven-Ole Knuth mitbegründet hat. Anschliessend soll eine Definition der Vokabeln mental, beziehungsweise Mentalismus gegeben werden. Hierbei werden zunächst die Meinung einiger Fussballfans zum 'Mentalen', daraufhin Sven-Ole Knuths Ansicht zu diesem Begriff dargelegt und abschliessend eine eigene Definition geliefert. Den nächsten Punkt bildet die genaue Untersuchung des 'Mentalismus' in der Sportberichterstattung. Innerhalb dieser wird zunächst das Stilmittel der Metapher und dessen Theorie beleuchtet, um anschliessend konkrete Beispiele aus dem Bereich 'mentaler' Metaphern und der Kriegsmetaphorik zu nennen, einige Gründe für deren Beliebtheit innerhalb der Sportberichterstattung anzuführen und auf den Unterhaltungsfaktor des Fussballs hinzuweisen. Zuletzt wird ein ausgewählter Artikel analysiert. Im vierten Teil der Arbeit wird die Rolle der Psyche im Fussball näher untersucht. Hierbei werden zuerst Jürgen Klinsmann und dessen neue Methoden vorgestellt, um dann einen Einblick in das Berufsfeld des Sportpsychologen zu geben und die Erfolgsgeheimnisse der Stars zu erläutern. Im Schlussteil schliesslich, werden die Untersuchungsergebnisse und Erkenntnisse noch einmal zusammengefasst und ein Ausblick gegeben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Umsetzbarkeit eines Salary-Cap im europäischen ...
14,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Sport - Sportökonomie, Sportmanagement, Note: 1,4, Steinbeis-Hochschule Berlin, Veranstaltung: Sportbusiness Management, Sprache: Deutsch, Abstract: Die finanzielle Dominanz der Vereine der englischen Premier League infolge des neuen TV-Rechte-Vertrages nimmt permanent zu. Hierdurch sowie aufgrund der stetig steigenden Spielergehälter, einhergehend mit den zunehmenden finanziellen Unterschieden in den Lizenzspieleretats zwischen Spitzenmannschaften wie Bayern München und Mittelfeldclubs wie Eintracht Frankfurt , kommt in den Medien immer häufiger der Vorschlag auf, Gehaltsobergrenzen ('Salary-Caps') im europäischen Vereinsfußball nach dem Vorbild der amerikanischen Profiligen einzuführen. Bereits im Jahr 2009 stellte der FC Schalke 04 einen entsprechenden Antrag zur Einführung einer Gehaltsobergrenze in der Bundesliga, scheiterte damit jedoch bei der Deutschen Fußball Liga (DFL). Der FC Bayern München veröffentlichte damals im Rahmen dieser Diskussion folgende Pressemitteilung:'Es wäre absurd, einen nationalen Alleingang zu starten. Das wichtige Thema kann nur in einem internationalen Konsens, zusammen mit der UEFA, in Angriff genom-men werden, damit dann für alle Klubs in Europa die gleichen Regeln gelten.' Die Pressemitteilung des deutschen Rekordmeisters zeigt, dass die Einführung eines solchen Salary-Caps nicht im Alleingang von einer einzelnen Liga umgesetzt werden kann, sondern kontinental von der UEFA in Angriff genommen werden muss.Im Rahmen dieser Arbeit wird analysiert, ob und unter welchen Voraussetzungen die Einführung eines Salary-Caps im europäischen Vereinsfußball sinnvoll und umsetzbar ist.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Der Mentalismus in der Sportberichterstattung
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sport - Medien und Kommunikation, Note: 1,0, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), Veranstaltung: You'll never walk alone¿ - Die Kultur des Fußballs. , 28 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] Sind die unbeholfen in der Abwehr! Carsten Jancker macht das Zwei zu Null. Jancker nimmt den Elber Huckepack und der kleine Kuffour muss zuschaun. Ein ganz ganz eklatanter Abwehrfehler, der Torwart in der Kiste bei Paris Saint-Germain gefällt mir von allem Anfang nicht - er ist mit mentalen Schwächen behaftet wie man so schön sagt. So kommentierte Günther Koch, die fränkische Radiolegende, das Zwei zu Null des FC Bayern München im Gruppenspiel der Champions League gegen den FC Paris Saint-Germain am 22.10.1997. Warum spricht er von mentalen Schwächen? Was genau sind mentale Schwächen und was für eine Rolle spielt das 'Mentale' in der Sportberichterstattung und im Fußball? Diese Fragen sollen im Folgenden geklärt werden, wobei der Fokus auf dem Phänomen des 'Mentalismus' in der Sportberichterstattung liegt. Die vorliegende Arbeit gliedert sich in fünf Teile. Da ich im Rahmen meiner Recherche auch einige Interviews geführt habe, wird zu Anfang das Weltmeisterstudio Mitte vorgestellt, das mein Interviewpartner Sven-Ole Knuth mitbegründet hat. Anschließend soll eine Definition der Vokabeln mental, beziehungsweise Mentalismus gegeben werden. Hierbei werden zunächst die Meinung einiger Fußballfans zum 'Mentalen', daraufhin Sven-Ole Knuths Ansicht zu diesem Begriff dargelegt und abschließend eine eigene Definition geliefert. Den nächsten Punkt bildet die genaue Untersuchung des 'Mentalismus' in der Sportberichterstattung. Innerhalb dieser wird zunächst das Stilmittel der Metapher und dessen Theorie beleuchtet, um anschließend konkrete Beispiele aus dem Bereich 'mentaler' Metaphern und der Kriegsmetaphorik zu nennen, einige Gründe für deren Beliebtheit innerhalb der Sportberichterstattung anzuführen und auf den Unterhaltungsfaktor des Fußballs hinzuweisen. Zuletzt wird ein ausgewählter Artikel analysiert. Im vierten Teil der Arbeit wird die Rolle der Psyche im Fußball näher untersucht. Hierbei werden zuerst Jürgen Klinsmann und dessen neue Methoden vorgestellt, um dann einen Einblick in das Berufsfeld des Sportpsychologen zu geben und die Erfolgsgeheimnisse der Stars zu erläutern. Im Schlussteil schließlich, werden die Untersuchungsergebnisse und Erkenntnisse noch einmal zusammengefasst und ein Ausblick gegeben.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot